Der Zugbegleiter im nach Wuppertal musste mal ein paar Sachen loswerden. Er vertritt die Meinung, dass man Fahrgäste nicht nur als Gesindel ansehen muss, die andauernd schwarzfahrend durch die Wagen marodieren.