Es ist auffällig, dass als Jahres”unwort” immer bestimmtes politisches Jargon auftaucht und daher mit der Wahl eines Unwortes des Jahres auch Politik betrieben wird. Ich teile zwar auch dieses Jahr deren Position, aber da es keine Gewählten sind, find ich’s trotzdem nicht richtig