Früher hatte ich meistens das Gefühl “einer journalistischen Ausgewogenheit” zwecks Meinungsbildung. Heute?