Millionen Kundendaten des Autovermieters sollen wegen eines Datenlecks einsehbar gewesen sein. Auch Grünen-Chef Habeck und BSI-Präsident Schönbohm waren demnach betroffen.