Wenn die Nationalkonservativen in der Weimarer Republik

Wenn die Nationalkonservativen in der Weimarer Republik Hitler und Co. weniger die Hände geschüttelt und mehr den Mittelfinger gezeigt hätten, hätte das der Demokratie vermutlich mehr geholfen. Man begibt sich nicht auf deren Niveau, wenn man nicht höflich zu Faschisten ist.

Man fragt sich, wie Geschichtsvergessen kann man sein?

Man fragt sich, wie Geschichtsvergessen kann man sein? Und, rechtfertigt der Machterhalt tatsächlich eine indirekte Zusammenarbeit mit Faschisten? Funfact: er tritt nicht aus Gewissensgründen zurück, sondern auf drängen der Kanzlerin. Schuldbewusstsein: 0

Richtig, die einzig schlimme und wahre Konsequenz daraus

Richtig, die einzig schlimme und wahre Konsequenz daraus wird sein, das die thüringer Faschisten die Demokratie in Frage stellen werden. Und je länger diese Farce dauert, um so stärker werden deren Argumente: “Seht her, wie Demokratie unser Land lähmt…” Es passiert wieder!

Es ist bezeichnend (aber nicht überraschend), dass

Es ist bezeichnend (aber nicht überraschend), dass dieselbe Partei, die eine Regierungskoalition mit den Grünen ablehnte und die Linkspartei dämonisierte sich jetzt mit den Stimmen offenkundiger, unverhohlener Faschisten zur Regierungsmacht verhilft.